Saturn Controller

Aus Spiele-Wiki

An dieser Stelle sind die Inhalte noch stark lückenhaft und das Projekt muss noch deutlich erweitert werden.
Was nur Schritt für Schritt erfolgen kann. Also schau mal wieder vorbei, vielleicht ist der Artikel dann schon wieder weiter.

Anleitungen mit diesem Vermerk sind unvollständig und müssen noch weiter überarbeitet werden. Alle Angaben sind also noch ungeprüft. (!)

Die Aufgabenliste und erste Quellensammlung zum Thema:

Wenn du noch weitere Quellen kennst: Bitte ein Rauchzeichen :)

In der Lebensphase des Saturn hat Sega seit der Veröffentlichung zwei Modelle des Standard-Controllers angeboten. Darüber hinaus für einige Spiele-Typen besondere Controller entwickelt, so zum Beispiel der 3D-Controller, welcher die Steuerung im Raum verbessern sollte, wie auch ein Lenkrad für Rennspiele. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Controllern von Dritt-Herstellern.

Saturn Controller

Saturn Controller - Modell 1

Der Saturn besaß bereits zu Beginn einen 6-Button-Controller. Dieser ist eine Weiterentwicklung von Controllern der vorhergehenden Konsolengeneration und besitzt ein angepasstes Design, so dass die Tasten wie Steuertasten angeschrägt sind um sich der Form des Controllers anzupassen. Die Tasten sind deutlich belegt so dass die 3-Tasten mit einer weiteren durch kleineren Tasten ausgestatteten Zeile darüber repräsentiert.

Modell 2

Saturn Controller - Modell 2

Das zweite Modell des Saturn Controllers ersetzte das kantige Design gegen eine mehr gerundete und leicht verkleinerte Variante ersetzt und besitzt die Kennung HSS-0101. Durch die Anpassungen sollte die Ergonomie weiter verbessert werden. Dieser Controller ist auch der, der mit den meisten Konsolen ausgeliefert werden sollte. Das Pad wurde in sämtlichen Varianten der Konsole veröffentlicht, neben schwarz und grau auch in transparent und weiß.[1]

Cordless Controller

Der Controller wurde ebenfalls als Cordless Controller hergestellt, dabei besteht ein Set aus einem Controller und einem Empfänger. Als Übertragungsweg wurde hier Infrarot gewählt. Ein Empfänger belegt beide Controllerports der Konsole, kann aber auch zwei Controller bedienen. Das Set besitzt die Kennung HSS-0116, während der reine Controller die Kennung HSS-0126 besitzt. Dabei sollen die zwei AA-Batterien für 50 Stunden Spielzeit ausreichen.[2] Der Controller kann ebenfalls zur Steuerung eines Fernsehgerätes verwendet werden, sofern dieser ebenfalls Infrarot verwendet.

3D Pad

Saturn 3D Control Pad

Der Saturn 3D Controller, mit der Kennung HSS-0137, besitzt neben einem komplett anderen Design, welches es ermöglichen sollte am Controller umfassen zu können, einen zusätzlichen Analog Stick der bei 3D Spielen eine bessere Steuerung erreichen soll. Als Beispiel für die besondere Steuerung kann man NiGHTS into Dreams nennen, welches von dieser Steuerungsweise besonders profitiert.[3] Dieses wurde parallel zum Controller veröffentlicht.

Der Analog Stick ermöglicht, durch die bessere Kontrollierbarkeit, eine feinere granulare Steuerung im Raum. Durch den Schalter an der Unterseite kann zwischen Analog Stick und Cursor gewechselt werden, damit kann der Controller auch für andere Spiele eingesetzt werden.

Arcade Pad

Für Brawler und Arcarde-Umsetzungen veröffentlichte Sega ebenfalls ein Arcade Pad, mit der Kennzeichnung HSS-0104. Der Stick besitzt zusätzlich eine Steuerung für Dauerfeuer der jeweiligen Tasten, was das Spielen von Sh'm'Ups vereinfacht.[4]

Es wurde ebenfalls eine erneuerte Fassung, mit der Kennzeichnung HSS-0136, veröffentlicht. Letzterer besitzt den Beinamen Virtua Stick und ein neues buntes Design.

Es wurde ebenfalls eine Doppelvariante der erneuerten Form (Kennung HSS-0130) veröffentlicht. Das Pad ist identisch zum "new Astrocity" einem kommerizellen Chassis, welches den Saturn zu einem Arcade-Standautomaten macht.[5]

Arcade Racer

Sega Arcade Racer

Das Line-Up für den Saturn besitzt ebenfalls ein Lenkrad, dem Arcade Racer, das darauf ausgerichtet ist, die Rennspiele allen voran Daytona USA besser steuerbar wie auch die Immersion stärker zu machen.

Joy Con

Der Joy Con (Kennung HSS-0114) ist eine Kombination eines Joysticks mit einem Controllerboard, welches für Flugsimulationen entwickelt wurde. Das Board kann getrennt werden, so dass man den Joystick mit der Linken oder rechten Hand verwenden kann.[6] Der Joy Con ist ebenfalls als Bundle zusammen mit Space Harrier auf den Markt gebracht.

Dual Stick

Der Saturn Dual Stick, mit der Kennung HSS-0154, ist eine weitere Variation der Steuerung für die Konsole. Wie der Name nahelegt besteht der Controller aus zwei Joysticks und jeweiligen Feuertasten. Die Steuerung orientiert sich an Mech-Spielen. so etwa [7]

Light Gun

Hauptartikel: Lightgun Eine Spielereihe die ebenfalls auf den Saturn übertragen wurde sind die Lightgun-Shooter, für diese ist eine andere Steuerweise angebracht. Daher wurden von Sega ebenfalls passende Controller zum Verkauf gestellt. Dabei basiert das Design des Controllers auf dem "Guardian", der Waffe aus dem Arcade VirtuaCop,[8] Die Kennung der Light Gun ist HSS-0122 , die der neueren Variante HSS-0152. Die neuere Variante besitzt einen gelben Abzug und Start-Taste. Sie wurde zusammen mit VirtuaCop 2 für den Saturn veröffentlicht.

Saturn Mouse

Da der Saturn ebenfalls als Plattform für Stategie-Spiele verwendet wurde, wurde für diese Spiele ebenfalls ein Steuergerät bereitgestellt, das die Bedienung stark vereinfacht, die Saturn Mouse. Sie besitzt 3 Tasten und den Start-Button und ist als HSS-0102 sowie als HSS-0139 erschienen.[9]

Saturn
Sega-Saturn-JP-Console-Mk1-01.png

Saturn | Hardware | Modelle | Modifikationen & Reparaturen | Spiele | Controller | Audio & Video | Peripherie & Zubehör

Konsolen der 5. Generation
Video-Game-Controller-Icon-IDV-edit-green.svg

Stationär: Pippin | Jaguar | 3DO | PC-FX | Nintendo 64 | Saturn | Nintendo 64 DD | PlayStation | Virtual Boy | CD32 | FM Towns Marty | Playdia | Wonderswan | Loopie

Portabel: Game.com | Pocketstation | Neo Geo Pocket | Game Boy Color | Nomad

Arcade: CP System |

Referenzen, Quellen und interessante Links
Mögliche weiterführende Recherchelinks