HDMI

Aus Spiele-Wiki

Die HDMI-Verbindung

Mit HDMI werden verschiedene Punkte bezeichnet, so steht HDMI zunächst für High Definition Multimedia Interface. Der Zusammenschluss der standardisierenden Stelle verwendet das Kürzel ebenfalls. Die Kabel und Anschlüsse besitzen ebenfalls diese Bezeichnung.

An dieser Stelle sind die Inhalte noch stark lückenhaft und das Projekt muss noch deutlich erweitert werden.
Was nur Schritt für Schritt erfolgen kann. Also schau mal wieder vorbei, vielleicht ist der Artikel dann schon wieder weiter.

Anleitungen mit diesem Vermerk sind unvollständig und müssen noch weiter überarbeitet werden. Alle Angaben sind also noch ungeprüft. (!)

Die Aufgabenliste und erste Quellensammlung zum Thema:

Wenn du noch weitere Quellen kennst: Bitte ein Rauchzeichen :)


Belegung

Typ A
Kontakt Signal
Pin 7
Transition-Minimized Differential Signaling
Data 0 +
Pin 8 Masse
Pin 9
Pin 4 Data 1 +
Pin 5 Masse
Pin 6
Pin 1 Data 2 +
Pin 2 Masse
Pin 3
Pin 10 Clock +
Pin 11 Masse
Pin 12
Pin 13 CEC
Pin 14 reserviert (HDMI 1.0-1.3), HEC Data- (HDMI 1.4)
Pin 15 SCL (I²C serieller Takt für DDC)
Pin 16 SDA (I²C serielle Datenleitung für DDC)
Pin 17 Masse für DDC / CEC / HEC
Pin 18 +5 V Versorgungs­spannung (min. 55 mA)
Pin 19 Hot-Plug-Erkennung, HEC Data+ (HDMI 1.4)

HDMI besitzt eine Reihe von definierten Steckertypen, wobei Typ A, den Standard markiert. Sie unterscheiden sich in Größe und Pinbelegung, die Fähigkeiten sind identisch. Die Übertragung von CEC (Pin 13) ermöglicht die Steuerung eines Gerätes über die Fernbedienung bzw. Steuerung eines anderen. Beispielsweise ist es möglich einen FireTV mit der Fernsehfernbedienung über CEC zu steuern. Die Erkennung von Anschlüssen während des Betriebes wird über die Hot-Plug-Erkennung (Pin 19) geführt. So kann das Gerät erkennen, wenn neue Geräte eingebracht werden oder einschalten. Verwendung findet das etwa bei der Quellenliste in einem Fernseher. HDMI ist mit DVI (sofern man die Single-Link Varianten betrachtet) kompatibel, so dass es nur eine Adaptierung der verschiedenen Pins erfordert. So kann über HDMI mit einem passiven Adapter ein DVI-Display bespielt werden. Umgekehrt ist dies ebenfalls möglich, Audio müsste zusätzlich in den Adapter eingeschleift werden. Dies gilt nur insoweit, wenn HDCP nicht Verwendung findet. Bei aktiviertem HDCP wird kein Bild mehr übertragen, da dieses verschlüsselt kein sinnvolles Signal an das Display übergibt, der Bildschirm bleibt schwarz.

Videosignale, -schnittstellen und -stecker
TV

Farbmodelle: RGB | YUV | YPbPr

Art: Composite | Component | RGB |

Stecker/Schnittstellen: RF | Chinch | BNC | S-Video | SCART | VGA | D-Terminal | DVI | HDMI