XBox 360 Modelle

Aus Spiele-Wiki

An dieser Stelle sind die Inhalte noch stark lückenhaft und das Projekt muss noch deutlich erweitert werden.
Was nur Schritt für Schritt erfolgen kann. Also schau mal wieder vorbei, vielleicht ist der Artikel dann schon wieder weiter. Anleitungen mit diesem Vermerk sind unvollständig und müssen noch weiter überarbeitet werden. Alle Angaben sind also noch ungeprüft. (!) Daher sollte die Seite noch nicht indiziert werden.

Auch die XBox 360 ist in drei Modellreihen mit jeweils mehreren Revisionen erschienen.[1][2] Auch gibt es Sondermodelle, welche sich allerdings lediglich durch eine optische Änderung am Gehäuse sowie ggf. Zusatzperipherie von den anderen Modellen abheben. Entgegen der Hardware der ersten XBox wurde sich bei der XBox 360 einer neueren Philosophie der Revisionsbezeichnung verwendet, sie haben einzelne Namen erhalten.

Im Allgemeinen wurden die Modelle in Schwarz und Weiß angeboten, aber auch Sonderserien etwa in Rot im Resident Evil 5 Bundle wurden produziert. Passend dazu die Controller in den korrespondierden Farben.

XBox 360

XBox 360

Das erste Modell wurde unter anderem als Core, "Premium" sowie später als Arcade und Elite verkauft. Die Bezeichnung Premium ist keine offizielle, es handelt sich um die eigentliche Standardversion, welche aber zur besseren Unterscheidung in Presse und Community die Namen Pro oder Premium erhalten hat.

Eine Besonderheit der ersten XBox 360 Generation ist die Verwendung der sogenannten Faceplates, welche es leicht ermöglichten seine XBox zu individualisieren. Die Gestaltung reichte von dezent über einfach Vollfarben bis aufwendig gestaltet. Allen voran besaß die XBox 360 Arcade eine abgewandelte Faceplate um leichter erkennbar zu sein. Diese Faceplates konnten zusätzlich erworben werden oder bei Aktionen wie Sonderausgaben von Spielen beigelegt werden.

Zu Beginn war die schwarze Gehäusevariante dem XBox Elite Paket vorbehalten. Das umfasste darüber hinaus eine größere Festplatte sowie die Controller als Funk-Variante.

Core "Premium" Arcade Elite
Festplatte ohne 20 GB
später 60 GB
256 MB 120 GB
Controller­variante Kabel Kabellos Kabellos Kabellos
Farbe weiß weiß weiß Schwarz

Dem Ungeachtet gibt es intern übergreifend unterschiedliche Revisionen, die sich besonders durch entstehende Abwärme, Leistungsaufnahme sowie die Erweiterung um einen direkten HDMI-Port unterscheiden.

XBox 360 S

Xbox 360 S

Die XBox 360 S ist die Komplettüberarbeitung der XBox 360, sie besitzt ein neu gestaltetes Mainboard sowie Gehäuse und anderes Zubehör so wurde das Festplattengehäuse verändert und in die Konsole verlegt.

Mit der Umstellung der Fertigung wurden die optischen wie technischen Neuerungen umgesetzt, so benötigt die Konsole weniger Strom, produziert weniger Abwärme und ist durch das geänderte Kühlkonzept deutlich leiser.

Optisch gibt es auch wieder mehrere Revisionen der XBox 360 S. Unter anderem mit glattem Klavierlacküberzug und Variationen in matt.

XBox 360 E

XBox 360 E

Die XBox 360 E ist das letzte Modell dieser Konsole. Sie orientiert sich vom Design an dem zu ihrer Veröffentlichung bereits erschienen Nachfolger, der XBox One. So ist das Design glatt und ohne Biegungen, welche die XBox bis dahin charakteristisch machten. Sie besitzt auch weitere Optimierungen, welche die Produktionskosten senkten.